Suche nach: Manteltarifvertrag des privaten Verkehrsgewerbes in Sachsen Anhalt

Feiertagszuschlag Chemische Industrie

Wann gibt es Feiertagszuschläge: Für Arbeiten die an Feiertagen zwischen 00.00 – 24.00 Uhr anfallen, werden Zuschläge, die bis zu maximal 125% steuerfrei sind, wie folgt bezahlt: Feiertag            Zuschlag: Mo-Sa    Zuschlag So Neujahr                150%            150% Hl. Drei Könige     150%             60% Karfreitag             150%             - Ostersonntag         -                 150% Ostermontag         150%             - 1.Mai                 150%             150% Himmelfahrt         150%             - Pfingstsonntag         -                 150% Pfingstmontag         150%             - Fronleichnam Manteltarifvertrag des privaten Verkehrsgewerbes in Sachsen Anhalt: Verwandte Fragen. Manteltarifvertrag des privaten Verkehrsgewerbes des Land Niedersachen . Hallo, kennt sich jemand mit dem Manteltarifvertrag aus und kann Warnstreik bei Vattenfall Europe. 01. Februar 2008 Mehr als 10.000 Kolleginnen und Kollegen des Vattenfall Europe Konzerns traten heute bundesweit in den Warnstreik. Einstiegsgehalt 2014 - Gehaltsreporter.de - Gehaltsreporter.de lüftet die Geheimnisse der Personalabteilungen und Steuerbehörden: Die aktuellen Einstiegsgehälter von Hochschulabsolventen im detaillierten „Einem in der Mitte des 20. Jahrhunderts lebenden Menschen (Arbeitnehmer) ist zuzumuten, sich die Rechtskenntnisse zu verschaffen, die er im Arbeitsleben für di mehr dazu: tarifverträge, für, Hotel Lexikon, Gastronomie Lexikon und Der Tarifvertrag ist in Deutschland ein Vertrag zwischen den Tarifvertragsparteien. Diese sind auf der Arbeitgeberseite entweder der Arbeitgeber eines Betriebes (beim

von

Lohnsteuertabellen Bruttolohn

Lohnsteuertabellen besorgt man sich am Besten an der Quelle! Das Bundeszentralamt für Steuern führt unter anderem einen Link zur Steuer-Berechnung (BMF) des Bundesministeriums der Finanzen Hier findet man einen 'Interaktiven Abgabenrechner' zur individuellen Berechnung der Lohnsteuer nach den Berechnungsvorschriften des BMF. Neben den allgemeinen Besteuerungsmerkmalen wie Steuerklasse, Kinder, Kirchensteuer und Bundesland gibt man seinen Bruttolohn ein. Man wählt hierzu Jahresbruttolohn, Monatsbruttolohn, Wochenbruttolohn oder Tagesbruttolohn (Tagelöhner) Nun noch die Angaben zu Vorsorgeaufwendungen (Rentenversicherung, Krankenversicherung, Beitrag zur privaten Kranken- und Pflegeversicherung, Pflegeversicherung) und mit 'Berechnen' sollte man ein in etwa passendes Ergebnis zu seinen Abgaben erhalten. Auf dieser BMF-Seite finden sich auch verschiedene Lohnsteuertabellen zum herunterladen (download) als

von

Entgelttarifvertrag Zeitarbeit DGB/BZA

TARIFVERTRÄGE ZEITARBEIT DGB/BZA (2010 – 2013), gültig ab 1. Juli 2010 Entgelttarifvertrag Zeitarbeit § 1 Geltungsbereich Dieser Tarifvertrag gilt für die Mitglieder der Tarifvertragsparteien, die unter den Geltungsbereich (§ 1) des Manteltarifvertrages fallen. Entgeltrahmentarifvertrag Zeitarbeit § 3 Entgeltgruppen Die Mitarbeiter sind gemäß ihrer tatsächlichen, überwiegenden Tätigkeit in einer der nachfolgenden Entgeltgruppen einzugruppieren. Die jeweiligen Tätigkeits beschreibun gen sind für die Eingruppierung maßgebend. Entgeltgruppe 1 Tätigkeiten, die keine Anlernzeit erfordern oder Tätigkeiten, die eine kurze Anlernzeit erfordern. Entgeltgruppe 2 Tätigkeiten, die eine Anlernzeit erfordern, die über die in der Entgeltgruppe 1 erforderliche Anlernzeit hinaus geht sowie Einarbeitung erfordern. Entgeltgruppe 3 Tätigkeiten, für die Kenntnisse und Fertigkeiten erforderlich sind, die durch eine Berufsausbildung vermittelt werden. Diese Kenntnisse und Fertigkeiten

von

TARIFVERTRÄGE ZEITARBEIT DGB / iGZ

Tarifverträge Zeitarbeit DGB/BZA (2010 – 2013), gültig ab 1. Juli 2010 Entgelttarifvertrag Zeitarbeit Zwischen dem Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ e.V.) und den unterzeichnenden Mitgliedsgewerkschaften des DGB (IG BCE, NGG. IG Metall, GEW, ver.di, IG BAU, GdP) § 2 Entgelte Es werden die nachfolgenden Stundenentgelte gezahlt. Der Anspruch auf die Grundvergütung (Eingangsstufe) ergibt sich aus § 4 des Entgeltrahmentarifvertrags. Der Anspruch auf die einsatzbezogene Zulage ergibt sich aus § 5 des Entgeltrahmentarifvertrags. Entgelttabelle West und Entgelttabelle Ost Entgeltrahmentarifvertrag Zeitarbeit § 2 Eingruppierungsgrundsätze 2.1. Der Arbeitnehmer wird zu Beginn des Beschäftigungsverhältnisses entsprechend der arbeitsvertraglich geregelten Beschäftigung in die jeweilige Entgeltgruppe eingruppiert (Stammentgeltgruppe). Für die Eingruppierung ist die tatsächlich notwendige Qualifikation für die im Kundeneinsatz

von

Lesenswert: TVöD – Tarifvertrag ab 2011 Besoldung, Bezüge und die Vergütung von Angestellten Überweisungsplan Kindergeld 2011 Tariflohntabelle Kfz-Mechaniker Kfz-Mechatroniker Zwei und Drei Schichtkalender 2011 Lohnsteuertabellen Bruttolohn Elternunterhalt