Suche nach: Tarifvertrag Spedition und Logistik

TVöD - Tarifvertrag ab 2011

TVöD - Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst - das Tarifergebnis aus TVöD 2010: Tariferhöhung TVÖD 2011 und 2012 Die Verhandlungen wurden am 17.05.2010 abgeschlossen und der neue Tarifvertrag kann in Kraft treten. 1. Laufzeit 26 Monate: 01.01.2010 - 29.02.2012 2. Entgelt lineare Entgelterhöhung in 3 Stufen: 01.01.2010: +1,2% 01.01.2011: +0,6% 01.08.2011: +0,5% Anhebung des Leistungsentgelts (nur VKA): 2010: um 0,25% auf 1,25% 2011: um 0,25% auf 1,50% 2012: um 0,25% auf 1,75% 2013: um 0,25% auf 2,00% 240 Euro Einmalzahlung im Januar 2011, Auszubildende 50 Euro 3. Auszubildende Lineare Erhöhung der Ausbildungsentgelte wie bei den Tarifbeschäftigten 12-monatige Übernahmemöglichkeit für Auszubildende 4. weitere Festlegungen Die Fortführung der Tarifverhandlungen über eine Entgeltordnung zum TVöD wird Tarifvertrag Spedition und Logistik: Der Vorstand des Verbandes Spedition und Logistik Nordrhein- Westfalen e.V., Düsseldorf kam in Düsseldorf zum Wirtschaftgespräch mit Minister Duin zusammen. Ausbildung, Studium oder Weiterbildung im Bereich Transport und Logistik? Berufswelt Logistik gibt einen Überblick über Logistikberufe, Studiengänge und Kurse ver.di: SpedLog-Tarifverträge Thüringen Hier fanden sie bisher die aktuellen Flächentarifverträge des s- und gewerbes in Thüringen. Wir haben uns dazu entschlossen, die Tarifverträge Seite 1 Tarifbereich/ Branche s-, - und Transportwirtschaft/ privates Güterverkehrsgewerbe sparteien/Ansprechpartner mehr dazu: seite, tarifbereich/, branche, Die aktuellen Tarifverträge - ver.di: Hier finden sie die aktuellen Flächentarifverträge des s- und gewerbes in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in Kurzform als PDF-Datei.

von

Besoldung, Bezüge und die Vergütung von Angestellten

Allgemein zur Erörterung: Entgelt im öffentlichen Dienst Als Besoldung werden in Deutschland die Amtsbezüge der Richter der staatlichen Gerichtsbarkeiten, der Soldaten und der Beamten bezeichnet. Damit meint man monatlich ausbezahlte laufende Bezüge. Im Gegensatz dazu dreht es sich bei Angestellten um eine Vergütung und bei Arbeitern um den Lohn. Eine 'Angestelltenbesoldung' in diesem Sinne kennen wir nicht. Angestellte und Arbeiter des Bundes und der Kommunen erhalten ein Entgelt nach den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), für die Angestellten und Arbeiter der Länder ist die Vergütung (Entgelt) bzw. der Lohn durch den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) geregelt. Detaillierte Informationen zu Tarifarbeit und

von

Entgelttarifvertrag Zeitarbeit DGB/BZA

TARIFVERTRÄGE ZEITARBEIT DGB/BZA (2010 – 2013), gültig ab 1. Juli 2010 Entgelttarifvertrag Zeitarbeit § 1 Geltungsbereich Dieser Tarifvertrag gilt für die Mitglieder der Tarifvertragsparteien, die unter den Geltungsbereich (§ 1) des Manteltarifvertrages fallen. Entgeltrahmentarifvertrag Zeitarbeit § 3 Entgeltgruppen Die Mitarbeiter sind gemäß ihrer tatsächlichen, überwiegenden Tätigkeit in einer der nachfolgenden Entgeltgruppen einzugruppieren. Die jeweiligen Tätigkeits beschreibun gen sind für die Eingruppierung maßgebend. Entgeltgruppe 1 Tätigkeiten, die keine Anlernzeit erfordern oder Tätigkeiten, die eine kurze Anlernzeit erfordern. Entgeltgruppe 2 Tätigkeiten, die eine Anlernzeit erfordern, die über die in der Entgeltgruppe 1 erforderliche Anlernzeit hinaus geht sowie Einarbeitung erfordern. Entgeltgruppe 3 Tätigkeiten, für die Kenntnisse und Fertigkeiten erforderlich sind, die durch eine Berufsausbildung vermittelt werden. Diese Kenntnisse und Fertigkeiten

von

Nullrunde für Lufthansa Bodenpersonal

Die Fluggesellschaft Lufthansa einigte sich mit der Gewerkschaft ver.di auf eine Nullrunde für das Bodenpersonal des Konzerns. Dies wurde von beiden Seiten mitgeteilt. Für die etwa 50.000 Bodenbeschäftigten der Lufthansa, Mitarbeiter bei der Tochtergesellschaften Systems, Cargo und der Cateringtochter LSG gilt der derzeitige Tarifvertrag bis Ende 2011 weiter. Die Vereinbarungen sind jedoch noch nicht unterzeichnet, es wurde eine Erklärungsfrist zur Annahme oder Ablehnung bis zum 28. Juli vereinbart.

von

TARIFVERTRÄGE ZEITARBEIT DGB / iGZ

Tarifverträge Zeitarbeit DGB/BZA (2010 – 2013), gültig ab 1. Juli 2010 Entgelttarifvertrag Zeitarbeit Zwischen dem Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ e.V.) und den unterzeichnenden Mitgliedsgewerkschaften des DGB (IG BCE, NGG. IG Metall, GEW, ver.di, IG BAU, GdP) § 2 Entgelte Es werden die nachfolgenden Stundenentgelte gezahlt. Der Anspruch auf die Grundvergütung (Eingangsstufe) ergibt sich aus § 4 des Entgeltrahmentarifvertrags. Der Anspruch auf die einsatzbezogene Zulage ergibt sich aus § 5 des Entgeltrahmentarifvertrags. Entgelttabelle West und Entgelttabelle Ost Entgeltrahmentarifvertrag Zeitarbeit § 2 Eingruppierungsgrundsätze 2.1. Der Arbeitnehmer wird zu Beginn des Beschäftigungsverhältnisses entsprechend der arbeitsvertraglich geregelten Beschäftigung in die jeweilige Entgeltgruppe eingruppiert (Stammentgeltgruppe). Für die Eingruppierung ist die tatsächlich notwendige Qualifikation für die im Kundeneinsatz

von
Website hundertprozent CO2 neutral mit Host Europe

Lesenswert: TVöD – Tarifvertrag ab 2011 Besoldung, Bezüge und die Vergütung von Angestellten Überweisungsplan Kindergeld 2011 Tariflohntabelle Kfz-Mechaniker Kfz-Mechatroniker Zwei und Drei Schichtkalender 2011 Lohnsteuertabellen Bruttolohn Elternunterhalt