Suche nach: berechnung hinzurechnungsbetrag zusatzversorgung

Lohnsteuertabellen Bruttolohn

Lohnsteuertabellen besorgt man sich am Besten an der Quelle! Das Bundeszentralamt für Steuern führt unter anderem einen Link zur Steuer-Berechnung (BMF) des Bundesministeriums der Finanzen Hier findet man einen 'Interaktiven Abgabenrechner' zur individuellen Berechnung der Lohnsteuer nach den Berechnungsvorschriften des BMF. Neben den allgemeinen Besteuerungsmerkmalen wie Steuerklasse, Kinder, Kirchensteuer und Bundesland gibt man seinen Bruttolohn ein. Man wählt hierzu Jahresbruttolohn, Monatsbruttolohn, Wochenbruttolohn oder Tagesbruttolohn (Tagelöhner) Nun noch die Angaben zu Vorsorgeaufwendungen (Rentenversicherung, Krankenversicherung, Beitrag zur privaten Kranken- und Pflegeversicherung, Pflegeversicherung) und mit 'Berechnen' sollte man ein in etwa passendes Ergebnis zu seinen Abgaben erhalten. Auf dieser BMF-Seite finden sich auch verschiedene Lohnsteuertabellen zum herunterladen (download) als berechnung hinzurechnungsbetrag zusatzversorgung: Die Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes (ZÖD) gehört zu den Altersvorsorgesystemen und stellt eine ergänzende Altersvorsorgemaßnahme für die Arbeitnehmer In der folgende Tabellen sind alle Kombinationen für das Keyword Steuererklärung aufgeführt. Die Liste wird laufend manuell und automatisiert aktualisiert. Lohnsteuer-Richtlinien 2011 (LStR 2011), LStÄR Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Steuerabzug vom Arbeitslohn 2011 (Lohnsteuer-Richtlinien 2011 - LStR 2011) Änderungen der LStR 2008 durch die Lohnsteuer-Richtlinien 2008 LStR 2008 sind aufzurufen unter lstr2008.htm: Neu: Die Lohnsteuer-Richtlinien 2011 LStR 2011 unter lstr2011.htm mehr dazu: (lohnsteuer, richtlinien, 2005, Gehaltsrechner - Webea - Suche In der folgende Tabellen sind alle Kombinationen für das Keyword Gehaltsrechner aufgeführt. Die Liste wird laufend manuell und automatisiert aktualisiert.

von

Feiertagszuschlag Chemische Industrie

Wann gibt es Feiertagszuschläge: Für Arbeiten die an Feiertagen zwischen 00.00 – 24.00 Uhr anfallen, werden Zuschläge, die bis zu maximal 125% steuerfrei sind, wie folgt bezahlt: Feiertag            Zuschlag: Mo-Sa    Zuschlag So Neujahr                150%            150% Hl. Drei Könige     150%             60% Karfreitag             150%             - Ostersonntag         -                 150% Ostermontag         150%             - 1.Mai                 150%             150% Himmelfahrt         150%             - Pfingstsonntag         -                 150% Pfingstmontag         150%             - Fronleichnam

von

4.4.3 Durchschnittlich jährliche Auszahlungen

Um die Höhe der durchschnittlichen jährlichen Nettoerträge zu bestimmen, die mindestens erforderlich sind, um die Investition als positiv zu bewerten, werden hier die durchschnittlichen jährlichen Anschaffungsauszahlungen errechnet.1 Diese Berechnung wird durchgeführt, um dem Unternehmen eine Vorstellung der zu erwirtschaftenden Nettoerträge zu geben. Zugrunde gelegt wird eine Nutzungsdauer der Maschinen von 6 Jahren, obwohl die Betriebsdauer laut Afa-Tabelle 5 Jahre beträgt. Der Kalkulationszinsfuß wird mit 6 % angenommen. Ein Restwert nach Ablauf der Nutzungsdauer wird nicht berücksichtigt. Der Kapitalwiedergewinnungsfaktor KWF ist einer Tabelle entnommen. Tabelle 6: Benötigte Nettoeinzahlungen Anschaffungsauszahlung KWF 6%, 8Jahre Nettoeinzahlung c Morbidelli 112.000 € 0,16 18.036 € Weeke 93.500 € 0,16 15.057 € Die ausgewiesene Nettoeinzahlung entspricht dem Betrag, der durchschnittlich jährlich

von

4.4.4 Maschinenstundensatz Berechnung

Zum Vergleich der Kosten pro Maschinenstunde bei unterschiedlicher Jahresnutzungsdauer werden hier die entsprechenden Maschinenkosten für die Morbidelli ermittelt. Ich verwende das im gegebenen Betrieb übliche Berechnungsschema zur Maschinenstundensatzrechnung. Die Lohnkosten finden keine Berücksichtigung. Tabelle 7: Maschinenstundensatzberechnung Maschinenstundensatz Morbidelli bei unterschiedlicher Auslastung Anschaffungspreis 92.000,00 Zinssatz: 10% Fläche m² 49,68 Kosten/kW 0,15 € Raumkosten(€) 2,17 Energie bed. 22kW Std/JAHR 400 500 750 1000 Std/Woche 8 10 15 20 Absch.(Jahre) 8 7 6 5 Abschreibung 11500,00 13142,86 15333,33 18400,00 Verzinsung 4600,00 4600,00 4600,00 4600,00 Raumkosten 1293,67 1293,67 1293,67 1293,67 FixeKosten/J 17393,67 19036,52 21227,00 24293,67 Fixekosten/h 43,48 38,07 28,30 24,29 Energiekosten 3,40 3,40 3,40 3,40 Werkzeugk./h 6,00 6,00 6,00 6,00 Unterhaltk./h 4,00 4,00 4,00 4,00 Variab.Kost./h 13,40 13,40 13,40 13,40 Stundensatz 56,88 51,47 41,70 37,69 Minutensatz 0,95 0,86 0,70 0,63 Es ist zu erkennen, dass mit den verschiedenen Laufstunden pro Jahr und der damit verbundenen angenommenen Gesamtnutzungsdauer, die Kosten pro Stunde stark variieren. Es ist anzustreben, die neue Maschine so stark wie möglich zu nutzen. Damit sinken die Fixkosten je Werkstück.1 Bei gleich bleibendem Umsatz werden dadurch jedoch die bestehenden Maschinen entlastet und somit kostenintensiver. Durch einen erheblichen Zeitvorteil

von

Lesenswert: Bodenpersonal Gehalt Flughafen TVöD – Tarifvertrag ab 2011 Besoldung, Bezüge und die Vergütung von Angestellten Überweisungsplan Kindergeld 2011 Tariflohntabelle Kfz-Mechaniker Kfz-Mechatroniker Zwei und Drei Schichtkalender 2011 Lohnsteuertabellen Bruttolohn