2.5 Die wirtschaftliche Situation

Die wirtschaftliche Rezession der vergangenen Jahre hat auch das Holzhandwerk getroffen.

Der Konkurrenzdruck durch die holzverarbeitende Möbelindustrie nimmt stetig zu. Diese nutzt den technischen Fortschritt, um ihr Produktangebot auszuweiten und die Marktpreise zu senken.

Im Handwerk ist die Konkurrenz durch die Insolvenz mehrerer Schreinereibetriebe in der Region geringer geworden.

In den vergangenen fünf Jahren war das Wachstum im gegebenen Unternehmen sehr gering, man schreibt jedoch ständig schwarze Zahlen und macht Gewinne.

Ein Großteil der Maschinen ist abgeschrieben, trotz des Alters laufen sie jedoch ohne vermehrten Wartungsaufwand.

Im Jahr 2004 betrug der Umsatz 1,6 Mio. €. Von dem erwirtschafteten Erlös fliest regelmäßig ein Anteil in Erweiterungsinvestitionen.


Projektarbeit im Rahmen der Prüfung Technischer Betriebswirt (IHK):
"Entscheidungsgrundlage zur Auswahl und Beschaffung eines Bearbeitungszentrums (BAZ) in Form einer CNC-Maschine für eine kleine Schreinerei."
Copyright © 2005 J.W. jobLOGIK

Veröffentlicht: 29. November 2010 JW

Autor: JW:

Du findest mich auch auf Google+, Twitter und Facebook!

Schreibe einen Kommentar